Terrassenüberdachungen

Mit einer Überdachung wird jede Terrasse zur Erholungszone. Formschön und elegant schützt sie Ihren Freisitz vor Regen und schlechtem Wetter. So haben Sie und Ihre Familie mehr von Haus und Garten: mehr Raum, mehr Möglichkeiten.

Form und Farbe

Eine Überdachung kann in unzähligen Farben und Formen gefertigt werden. Überdachungen „von der Stange“ gibt es nicht. Für die Gestaltung der Überdachung gibt es viele Konstruktionsdetails und -varianten, die nach Aufmaß und eingehender Beratung umgesetzt werden können.

Auch bei der Farbgebung sind Ihnen kaum Grenzen gesetzt. Es entscheidet nur Ihr ganz persönlicher Geschmack: Wer die Wahl hat, hat die Qual!

Material

Hochwertige Bauteile aus Aluminium, dem Werkstoff, der für diese faszinierende Bauart am besten geeignet ist. Aluminium ist formschön, absolut wetterbeständig und erfordert kaum Pflegeaufwand. Aufgrund der guten Eigenschaften des Materials können sehr schlanke, filigrane Konstruktionen gefertigt werden, die dennoch alle bauphysikalischen Anforderungen erfüllen.

An drei Seiten offen

Praktisch und formschön: Eine Terrassenüberdachung schützt Sie zuverlässig vor Wind und Wetter.

An einer Seite geschlossen

Die Terrassenüberdachung kann mit einem Wetterschutz-element an der Seite gegen Wind und Regen abgeschirmt werden. So schaffen Sie sich auf Ihrer Terrasse einen gemütlichen Platz, der auch die Wärme länger speichert.

An zwei Seiten geschlossen

Noch mehr Schutz vor Wind und Wetter bieten Elemente auf zwei Seiten. Exklusiv ist auch der Einsatz einer Schiebetür oder einer Faltanlage: So können Sie selbst entscheiden, wie weit die Terrasse abgeschirmt wird.

An drei Seiten geschlossen

Hier können subtropische Pflanzen unbeschadet den Winter überstehen, außerdem dauert die Freisitzsaison hier am längsten: Ein Terrassendach, das an allen Seiten geschlossen werden kann. Der sogenannte „Kaltwintergarten“ ist allerdings nicht für eine Beheizung in der kalten Jahreszeit geeignet.

Pahltec. Bauelemente